Camping- Zelt- und Wohnmobilplatz "Margarethenruh"

“Nordstrand - Spanferkelgrillen“

in  Nordstrand-Süderhafen

im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

im Weltnaturerbe Wattenmeer. 

Spanferkel vom Grill:

Ein ganzes Wochenende schlemmen mit einem traumhaften Ausblick vom Deich die Nordsee im Naturschutzpark Nordfriesisches Wattenmeer. Der  Höhepunkt  zweifelsohne das Spanferkel. Die Zubereitung ist etwas aufwendig und verteilt sich auf zwei Tage, der Aufwand jedoch lohnt sich definitiv. Auf den Einkaufszettel sollte folgendes stehen:
 

1 Spanferkel
10 kg Holzkohle
20-40 kg Holzbriketts

Gewürz:
500 g Salz
50 g grober Pfeffer
5 Zehen Knoblauch
etwas Kümmel
1 Dose Paprika rosenscharf
1 l Sonnenblumenöl

Vorbereitung:
Knoblauch schälen, die Zehen zerdrücken. Zusammen mit Öl, Pfeffer und Paprika das Ferkel von innen damit einreiben. Von außen nur mit Öl, Pfeffer und Paprika einreiben. Wer möchte, kann die Haut in Karos einritzen, dann zieht das Gewürz besser ein. Das sollte auf jeden Fall am Vortag schon geschehen, damit das Salz und das Gewürz einziehen können.� Kräftig innen und außen damit einreiben. Einstiche im Schulter und Schinken bewirken, dass das Fleisch von innen gesalzen wird.
 

 
Am nächsten Morgen wir dann der Grill angeschmissen. Die Zubereitung kann sich je nach Art ziehen. Bei uns hat es beim letzten mal circa vier bis fünf Stunden gedauert . Schneller geht es, wenn man das Spanferkel zum Bäcker bringt. Dieser gart das Spanferkel dann in seinem Ofen. Danach kommt es noch einmal auf den Holzkohlengrill. Eine knusprige Schwarte ist dann der Lohn der Arbeit.
 
Die Grillspeisekarte:
Spanferkel satt mit Sauerkraut und Kartoffelsalat. Sonderwünsche werden individuell berücksichtigt. Gertränke und Geschirr bringt jeder selbst mit.
 

 

 

Home

   

Brigitte & Uwe Paulsen wünschen Ihnen guten Appetit.